MALMOE

Sozial und Dezentral

Die Möglichkeit, eigene Gedanken online zu veröffentlichen, gibt es quasi seit den ersten Stunden des Internets.

Vom männerfreien Feiern, von Lügensuppe und Schussstrichen

Texte von Maria Muhar, Elisabeth Pressl, Felicitas Prokopetz, Katharina Menschick, Naa Teki Lebar ua.