MALMOE

Das situa­ti­ons­elas­ti­sche AMS-Hor­ror­skop

Unaus­ge­wo­gen, sta­che­lig, spitz­fin­dig – sorry, aber die Sterne der Erwerbs­arbeitslosen ste­hen im Herbst 2019 ziem­lich tief. Zu die­sem Schluss kom­men unsere Chef-Astro­lo­g_in­nen, auch ohne das Ergeb­nis der Natio­nal­rats­wahl vom 29. Sep­tem­ber schon zu ken­nen

Waage (24.9.– 23.10.)

Wie für den Astro-Som­mer 2019 vor­her­ge­sagt, so ist es auch gekom­men: Das „freie Spiel der Kräfte“ bringt die Aktion 20.000 tat­säch­lich zurück ins Par­la­ment. Die von der SPÖ-ÖVP-Regie­rung 2017 gestar­tete Beschäf­ti­gungs­in­itia­tive für als „lang­zeit­ar­beits­los“ gel­tende Men­schen über 50 ist ja kurz nach dem Regie­rungs­an­tritt von Schwarz-Blau ein­ge­stellt wor­den. Ende Juni 2019 sind daher die letz­ten dar­über finan­zier­ten Stel­len aus­ge­lau­fen. Anfang Juli wurde nun sei­tens der SPÖ ein Initia­tiv­an­trag ein­ge­bracht, der auf eine Wei­ter­för­de­rung bestehen­der Aktion-20.000-Stellen abzielt. Durch einen Frist­set­zungs­an­trag hat die SPÖ zudem sicher­ge­stellt, dass das Thema noch vor der Natio­nal­rats­wahl auf die par­la­men­ta­ri­sche Agenda kommt. Und tat­säch­lich: Ende Sep­tem­ber ging der Antrag durch. Aller­dings mit der­art weit­rei­chen­den Ver­än­de­run­gen, dass die Sterne für eine Fort­füh­rung für viele Betrof­fene nach wie vor auf frag­lich ste­hen. Inzwi­schen hat die SPÖ aber ohne­dies etwas gänz­lich Neues lan­ciert: Unter dem Label „Job­ga­ran­tie“ will sie das Kon­zept auf alle „Lang­zeit­ar­beits­lo­sen“ aus­wei­ten. Ob die damit ver­bun­dene Losung (Jobs, Jobs, Jobs!) die aus dem Gleich­ge­wicht gera­tene Waage wie­der aus­ta­rie­ren kann? #pos­ti­biza

Skor­pion (24.10.– 22.11.)

Jetzt lau­fen schon die Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen: Was erwar­tet uns im Kapi­tel „Arbeit und soziale Absi­che­rung“? Bei der Kurz-Par­tie ist klar: Die Not­stands­hilfe muss weg – und mehr repres­sive Maß­nah­men gegen Erwerbs­lose müs­sen her. Staat­li­che Sozi­al­leis­tun­gen sol­len die Exis­tenz (das heißt Essen und Woh­nen) nicht län­ger sichern. Die NEOS las­sen sich da gern ansta­cheln: Im Wahl­pro­gramm ist die Not­stands­hilfe schon wegi­ma­gi­niert. Blau macht so rich­tig auf Skor­pion: vorne Arbeits­lose ver­tei­di­gen, hin­ten zuste­chen. Eigene Exper­tise haben sie eher nicht und wer­den, wie bei der 60-Stun­den-Woche, dann die Pres­se­er­klä­run­gen von Indus­tri­el­len­ver­ei­ni­gung, Wirt­schafts­kam­mer & Co. abschrei­ben. Blei­ben Rot und Grün, deren Ansätze lei­der keine große Rolle spie­len, dafür ech­ten Dis­kus­si­ons­be­darf bie­ten: Ein Recht auf Arbeit, wie von der SPÖ for­ciert, ist als sank­ti­ons­lo­ses Ange­bot brauch­bar, wenn es aber mit Sank­tio­nen ver­bun­den zur Arbeits­pflicht (zum Bei­spiel am zwei­ten Arbeits­markt) ver­kommt? Was bleibt? #wie­der­don­ners­tag!

Schütz_in (23.11.– 21.12.)

Die nerdi­gen Schütz_innen wis­sen ja immer alles, zum Bei­spiel über die kaum bekannte Vor­stel­lungs­bei­hilfe. Dabei kön­nen Belege für Fahrt- und Auf­ent­halts­kos­ten ein­ge­reicht wer­den, wenn: 1., eine „finan­zi­elle Not­lage“ besteht („Bitte haben Sie Ver­ständ­nis“, schreibt ams.at, „dass das nur im indi­vi­du­el­len Gespräch mit Ihrer Bera­te­rin geklärt wer­den kann.“), und wenn 2., das Vor­stel­lungs­ge­spräch „außer­halb Ihrer Region“ statt­fin­det (die Region ist in der „Betreu­ungs­ver­ein­ba­rung“ fest­ge­legt und muss inner­halb der „zumut­ba­ren Weg­zei­ten“ lie­gen. „Zumut­bar“ sind – ins­ge­samt für Hin- und Rück­fahrt – ein­ein­halb Stun­den bei Teil­zeit und zwei Stun­den bei Voll­zeit.) Den Antrag auf Vor­stel­lungs­bei­hilfe stel­len etwa Wie­ner Schütz_innen, die sich im schö­nen Linz bewer­ben, vor dem Ter­min. Die Sterne dafür ste­hen gut, wenn inner­halb der eige­nen Region kaum pas­sende Stel­len aus­ge­schrie­ben sind. #Kurz­ur­laub

Dis­c­lai­mer: Die zwölf Stern­zei­chen des west­li­chen Kul­tur­krei­ses wer­den mit­tels des Geburts­da­tums zuge­ord­net – genau wie in dei­ner AMS-Geschäfts­stelle die Zuord­nung zu deiner_m Betreuer_in. Ein Zusam­men­hang mit rea­len (Arbeits-)Biografien wäre in bei­den Fäl­len also rein zufäl­lig.