MALMOE

Should I stay or should I go now?

Katha­ri­na Pressls Debütro­man Andere Sor­gen han­delt von einem Streik im Alter­sheim mit fatalem Aus­gang

Die Erzäh­lerin kommt von der Stadt zurück in ihren Heima­tort, um das Haus ihrer Mut­ter auszuräu­men, weil diese ins Alter­sheim gezo­gen ist. Die Schwest­er ist zu dur­chor­gan­isiert, um zu entrüm­peln, der Vater längst bei ein­er anderen Frau. Als ob es nicht schon müh­sam genug wäre, dem großen Haus voller mit Erin­nerun­gen aufge­laden­er Gegen­stände alleine die Stirn bieten zu müssen, bah­nt sich, nicht zulet­zt auf Ini­tia­tive der Leute von der Hauswilderei (wie das EKH, nur idyl­lis­ch­er) ein Streik im Alter­sheim an. Bessere Arbeits­be­din­gun­gen für das Pflegeper­son­al müssen her! Die Erzäh­lerin ist hin- und herg­eris­sen zwis­chen der Sehn­sucht nach ihrem Leben in der Stadt und dem Gefühl, vor Ort – na, ja – gebraucht zu wer­den. „Schließlich, aus ein­er Flause her­aus, aus einem erst durch den Kör­p­er und dann durch das Gehirn zuck­enden Gefühl, entschei­de ich mich zu bleiben“. Eine fol­gen­schwere Entschei­dung.

In nüchternem Ton­fall, gewürzt mit sub­tilem Humor und dem einen oder anderen Zitat aus der Welt der Pop­musik, schildert Katha­ri­na Pressl die Leben­sum­stände ein­er Frau mit hohem Iden­ti­fika­tionspoten­zial: Sie arbeit­et in der Kul­tur­branche unter prekären Bedin­gun­gen, hat ein aus­geprägtes soziales Bewusst­sein, ist poli­tisch aktiv. Oft phleg­ma­tisch, agiert sie in den entschei­den­den Momenten impul­siv, was sich nicht immer als vorteil­haft erweist. Zum Beispiel, als sie gemein­sam mit den Streik­enden die Alten aus dem Heim ent­führt, um mit ihnen einen Tage­saus­flug nach Slowe­nien zu machen.

Und dann ist da noch Mali­na, Angestellte im Alter­sheim, zweifache Mut­ter und rät­sel­hafte Schlüs­selfig­ur dieses Romans, der über weite Streck­en in gemäch­lichem Tem­po daherkommt, um kurz vor Schluss das Gaspedal voll durchzu­drück­en und die Kon­trolle zu ver­lieren. Unbe­d­ingte Leseempfehlung!

Katha­ri­na Pressl: Andere Sor­gen, Res­i­denz Ver­lag, Salzburg 2019. 184 Seit­en. Selb­stver­ständlich erhältlich in der Buch­hand­lung im Stuw­ervier­tel, Stuw­er­straße 42, 1020 Wien.