menueleiste1
home archiv suche messageboard abo hier gibts malmoe feedback alltag verdienen regieren widersprechen funktionieren tanzen erlebnispark
  S wie … Subversion

Über Transformationspotenziale und Etikett-Sackgassen

Ist Subversion eine Strategie, eine Kunst des Handelns, die
hegemoniale Machpraktiken unterwandert? Oder ist sie eine
Projektionsfläche, auf der sich Widerstand konsumieren lässt?
Wann transformiert sich Subversion, wann wirkt sie schon als
Begriff? Und: Ist Alltag Subversion oder Subversion alltäglich?

Texte dazu im MALMOE-Schwerpunkt in Heft 45:

* Subversion! Subversiv? Eine kleine Geschichte über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten, über Transformationspotenziale und Etikett-Sackgassen von Astrid Peterle

* Gespräch zwischen Ingo Lauggas, Anna Schober, Jens Kastner und Astrid Peterle

* Innenperspektiven. Wie subversiv ist eine Fachmesse? von Erk Schilder

* Uneinverstandenes Handeln. Subversion(en) zwischen Kunst und Politik von Ingo Lauggas

* Strategischer Kannibalismus, revisited. Ästhetik, Aneignung und postkoloniale Agency: Antropophagie und Kultur von Gudrun Rath






online seit 02.03.2009 11:41:22 (Printausgabe 45)
autorIn und feedback : top




Männerbilder

Eine kritische Auseinandersetzung mit Männlichkeiten ist dringend notwendig
[10.10.2018,Redaktion]


Bedrohte Vielfalt

Zum Widerspruch zwischen herrschender Ökonomie und Ökologie
[05.10.2018,Redaktion]


Vom Leben mit Kindern

Wie heißt es ebenso schön wie treffend? Das Private ist politisch!
[05.10.2018,Redaktion]


die nächsten 3 Einträge ...
 
menueleiste2
impressum kontakt about malmoe newsletter links mediadaten